1.
  • DIE Alternative zur Bank
  • private Anleger
  • viele zufriedene Mitglieder
  • Auxmoney ist TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)

Ein Kredit nach beendeter Insolvenz ist möglich, von der Hausbank ist er jedoch nicht zu erwarten. Das abgeschlossene Insolvenzverfahren und sogar die rechtskräftige Restschuldbefreiung sorgen nicht automatisch für neue Kreditwürdigkeit. Einen kleinen Leitfaden, wie Sie trotzdem eine Kreditbewilligung erhalten, die liefert der nachfolgende Beitrag.

Kredit nach beendeter Insolvenz – die Ausgangssituation

Die Ausgangssituation einen Kredit nach beendeter Insolvenz zurückzahlen zu können, die ist ausgezeichnet. Spätestens durch die Restschuldbefreiung können alte Zahlungsverpflichtungen zu den Akten gelegt werden. Übersteigt nun das Arbeitseinkommen deutlich die Pfändungsfreigrenzen, dann sollte eigentlich die grundsätzliche Basis zur Kreditvergabe bereitstehen. Ganz so einfach ist es in Realität nicht.

Die Schufa hat ein langes Gedächtnis. Bis zur automatischen Eintragslöschung, nach drei Jahren, steht das Verfahren noch in den Akten. Der negative Schufa-Eintrag ist der „Knock-out“ für jede Kreditwürdigkeit. Bei einer Bank aus Deutschland ist, für mindestens drei Jahre, keine Kreditbewilligung zu erwarten. Gehörte die Hausbank nicht zu den geschädigten Gläubigern, dann hilft sie unter Umständen mit einem Mini-Dispo aus. Darüber hinaus sind ihr die Hände gebunden. Weiterhin ausgeschlossen ist außerdem ein „gewöhnlicher“ Onlinekredit oder die Ratenzahlung beim Versandhändler.

Wege zur Kreditbewilligung

Wer die Zeit hat, den Löschungszeitraum ohne Kredit zu überbrücken, der sollte einfach abwarten. Jetzt Staub aufzuwirbeln und reihenweise Kreditabsagen zu kassieren, das kann langfristig negative Auswirkungen haben. Bankinterne Kreditablehnungen und deren Begründungen werden nicht immer automatisch wieder bereinigt. Zumindest inoffiziell landet der Betroffene schnell auf einer schwarzen Liste. Für einen unvorhersehbaren Zeitraum scheidet dieses Kreditinstitut als Kapitalgeber aus.

Erscheint der Kreditwunsch unvermeidbar, so führt der preiswerteste Weg zum Kredit nach beendeter Insolvenz über den Verwandten- und Freundeskreis. Ein enger Vertrauter beantragt den Kredit, zurückgezahlt wird er vom Konto des „eigentlichen Schuldners“. Menschen, die das Insolvenzverfahren erfolgreich durchlaufen haben, die haben keine laufenden Zahlungsverpflichtungen außerhalb der Lebenshaltungskosten mehr. Das Geld für die Rückzahlung kann daher sicher versprochen werden.
Denkbar wären außerdem eine Bürgschaft oder wertvolle Sachsicherheiten. In diesem Fall muss allerdings mit einem Risikoaufschlag auf den Sollzins gerechnet werden.

Anbietervorteile nutzen

Nicht jeder Kreditanbieter setzt die gleichen Kriterien für eine Kreditvergabe an. Beim Schweizerkredit, vermittelt durch seriöse Kreditvermittler, ist der Verzicht auf die Schufa möglich. Ohne Schufa-Einsicht, bei einer sonst guten Einkommenssituation, ist ein Auslandskredit durchaus möglich. Sogar in Deutschland wird der Kredit ohne Schufa mittlerweile von einigen Spezialanbietern angeboten. Nachteilig sind die erhöhten Kreditkosten auf diesem Finanzierungsweg.

Der Kredit von privaten Geldgebern ist es weitere Alternative, um sich aus der Kreditklemme zu befreien. Ohne das Schufa-Zertifikat freizuschalten, sind zwar größere Kreditsummen unwahrscheinlich, doch etwas Liquidität lässt sich auf diesem Weg schaffen. Nachteilig sind die unvermeidbaren Vorkosten für den Online-Privatkredit. Ein Vorteil für diesen Kredit nach beendeter Insolvenz sind die allgemein günstigeren Kreditkonditionen.

1.
  • DIE Alternative zur Bank
  • private Anleger
  • viele zufriedene Mitglieder
  • Auxmoney ist TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)

Kredit nach beendeter Insolvenz
5 (100%) 2 votes