1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)

Einen Barkredit ohne Schufa für Arbeitslose zu erhalten ist über den herkömmlichen Bankenweg kaum möglich. Nicht nur dass die Banken schon länger Kredite nicht mehr in bar auszahlen, auch die schlechte Bonität des Kreditnehmers erschwert eine Kreditaufnahme erheblich.

Folglich muss sich exakt dieser Kreditnehmer, welcher in diesem spezifischen Fall auch arbeitslos ist, um eine Alternative bemühen. Dabei muss unterschieden werden, ob der Kredit weiterhin über eine Bank oder ein Kreditinstitut aufgenommen werden soll oder ob ein Kredit auf privater Ebene nicht eine bessere Alternative darstellt. Kredite über Banken bekommt man als Arbeitsloser nur dann, wenn man auch einen Bürgen vorbringen kann, der selber über eine ausreichende Bonität zur Aufnahme eines Darlehens verfügt.

Der Bürge erhält im Anschluss an seine Bürgschaft zwar keinen Anteil an der Kreditsumme ausgezahlt, muss aber für die komplette Summe eigenständig haften. Kommt es von Seiten der arbeitslosen Person also zu einem Zahlungsausfall, sprich die Raten können nicht mehr fristgerecht oder nicht in voller Höhe beglichen werden, muss der Bürge mit seinem eigenen Einkommen und Vermögen für die Schuld des Kreditnehmers haften. Daher findet sich auch für den Barkredit ohne Schufa für Arbeitslose nur sehr schwierig ein Bürge, da diese Position im Kreditvertrag nur mit sehr viel Vertrauen gegenüber dem Kreditnehmer ausgefüllt werden kann.

Alternative Wege für eine Kreditaufnahme

Abgesehen vom Kredit über die Direkt- und Großbanken, können Arbeitslose Darlehen auch aus dem privaten Umfeld aufnehmen. Hierbei muss unterschieden werden, ob der Kredit von einem Freund oder Verwandten aufgenommen wird oder ob das Darlehen von einem fremden Kreditgeber ausgestellt wird. Wird der Barkredit ohne Schufa für Arbeitslose aus dem Freundes- und Bekanntenkreis aufgenommen hat das große Vorteile für den Arbeitslosen/Kreditnehmer.

Denn diese Kredite werden üblicherweise ohne eine Zinslast erhoben, das heißt der Kreditnehmer erhält das Darlehen tatsächlich so günstig wie nur möglich. Meist ist der „Kreditrahmen“ bei einem Freund oder Familienmitglied aber relativ schnell ausgeschöpft, denn diese stellen die Summe natürlich aus ihrem eigenen Einkommen bereit. Folglich korrelieren Kredite enorm mit dem Einkommen der Personen, die in diesem Fall als Kreditgeber fungieren.

Eine andere Möglichkeit ist die Aufnahme eines Kredits von einer Privatperson, in der der Kreditnehmer in keinem freundschaftlichen Verhältnis zueinandersteht. Private Kreditgeber für einen Barkredit ohne Schufa für Arbeitslose können über diverse Portale im Netz gefunden werden. Der Nachteil hierbei ist jedoch, dass diese Privatpersonen mit der Kreditvergabe Geld verdienen möchten, weshalb die Zinslast oftmals sogar noch wesentlich höher als bei einer Bank bemessen ist.

1.
  • beste Chancen mit Bürgen
  • mit Auszahlungsversprechen
  • Geld auch in schweren Zeiten
  • bereits ab 800 Euro Gehalt
zur Bank >>
(hier klicken)
2.
  • ideal für alle ohne Gehaltsnachweis
  • private Anleger finanzieren
  • über 50.000 Kredit-Auszahlungen
  • TÜV zertifiziert
zur Bank >>
(hier klicken)
3.
  • schnelle Hilfe bei Überschuldung
  • mehr finanzieller Spielraum
  • Umschuldungs- oder Schuldensanierung
  • anwaltliche Unterstützung
zur Bank >>
(hier klicken)

Bitte bewerten.