Als arbeitslos gilt, wer dem Arbeitsmarkt grundsätzlich nur Verfügung steht und nicht oder weniger als fünfzehn Stunden innerhalb einer Kalenderwoche arbeitet. Wer arbeitslos ist, erhält mit einigen Ausnahmen während des ersten Jahres der Arbeitslosigkeit das anhand des zuvor erzielten Einkommens berechnete Arbeitslosengeld I und anschließend bei Bedürftigkeit das Arbeitslosengeld II.

Auf die Schufa-Auskunft wirkt sich die Arbeitslosigkeit nicht aus, da die deutsche Kreditsicherung weder den Beruf noch den Beschäftigungsstatus erfasst. Wer als arbeitsloser Kreditnehmer noch keinen Negativeintrag verwirkt hat, ist somit nicht zwingend auf einen schufafreien Kredit angewiesen. Auch sind Kredite ohne Schufa Auskunft von Darlehen ohne Schufa zu unterscheiden, da bei den erstgenannten lediglich die Anfrage vor der Kreditvergabe entfällt, während der genehmigte Kredit an die Schutzvereinigung gemeldet wird.

Bestandskunden erhalten teilweise Kredite ohne Schufa Auskunft

Ein Arbeitslosenkredit ohne Schufa Auskunft lässt sich grundsätzlich erhalten, wenn der Kreditnehmer bei der entsprechenden Bank bereits Bestandskunde ist. Wenn ein Verfügungsrahmen wie der Dispokredit einmal eingeräumt wurde, erfolgt auch bei einer Veränderung der Höhe üblicherweise keine weitere Schufa-Anfrage mehr. Die Veränderung der eingeräumten Kreditbeträge wird jedoch an die Schufa gemeldet. Auch das über eine Webseite zur Vermittlung zwischen privaten Kunden angefragte Darlehen eignet sich als Arbeitslosenkredit ohne Schufa Auskunft.

Eine solche führt die als rechtlicher Betreiber der Plattform auftretende Bank einmalig bei einer Neuanmeldung als Kreditnehmer und nicht erneut bei jeder weiteren Kreditanfrage durch. Zudem vergeben private Kreditgeber ihre Darlehen häufig nach sozialen Kriterien, so dass die Arbeitslosigkeit nicht als Kreditausschlussgrund gilt, sondern Wahrscheinlichkeit auf eine erfolgreiche Kreditanfrage erhöht. Falls das Darlehen für konkrete Anschaffungen benötigt wird, ist auch Arbeitslosen die Bestellung auf Teilzahlung ohne Schufa Auskunft möglich.

Voraussetzung ist, dass der Besteller bereits Bestandskunde eines Versandhändlers ist, da bei Erstbestellungen eine Schufa-Anfrage üblich ist. Der arbeitslose Kreditnehmer vereinbart bei allen Kreditvarianten eine ausreichend lange Laufzeit und achtet darauf, die anfallenden Kreditraten vom Arbeitslosengeld tatsächlich begleichen zu können.

Das Leihhaus und Kredite vom Amt

Das Darlehen eines Pfandhauses gilt als klassischer Arbeitslosenkredit ohne Schufa Auskunft, zugleich meldet der Pfandleiher die Kreditvergabe nicht an den Kreditsicherungsverein. Voraussetzung für die Aufnahme eines Pfandkredites ist jedoch, dass der arbeitslose Kreditnehmer über ein ausreichend wertvolles und im Leihhaus akzeptiertes Pfand verfügt. Auch das Jobcenter kann einen Arbeitslosenkredit ohne Schufa Auskunft und ohne eine Meldung der Kreditaufnahme an die Schufa vergeben.

Voraussetzung ist, dass der Klient das Darlehen für dringend notwendige Anschaffungen oder für die Aufnahme einer neuen Arbeitsstelle benötigt. Das vom Amt vergebene Darlehen bietet den zusätzlichen Vorteil der Rückzahlung in ungewöhnlich kleinen Raten. Zusätzlich berechnet das Jobcenter bei einer Kreditvergabe keine Zinsen.

Bitte bewerten.